Covid-Hygieneplan der Albert-Schweitzer-Schule Wiesloch Schuljahr 2020/ 2021

 

Schulstart am 14.09.2020

– Einlass nur mit Gesundheitsbestätigung der Erziehungsberechtigten

– Temperaturmessung mit Infrarot-Messgerät ohne Körperkontakt (voraussichtlich 1 Woche lang täglich)

– Befragung nach möglichen Magen-Darm-Beschwerden (häufiges Covid-Symptom bei Kindern)

– konsequentes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für alle ab Klasse 4 im Taxi, Bus, Schulhaus und im Pausenhof (außer im Klassenraum)

– Ankommzeit zwischen 7.30 Uhr und 7.50 Uhr, Lehrkräfte empfangen Kinder im Klassenraum

– Entzerrung der Pausen: 2 Hofpausen für jeweils die Hälfte der Schülerschaft (max. 40 Kinder) in unterschiedlichen Zonen getrennt

 

Im Schulhaus

– Offene Schulhaustür für wenig Handkontakt

– Einbahnregelung im Treppenhaus

– Einzelnutzung der Toilettenräume, Wartestellen vor den Toiletten

– Klassen 1-5 nutzen die Toiletten im OG

– Klassen 6 – 9 nutzen die Toiletten im EG

– intensives Belüften der Aula und der Klassenräume (in der kalten Jahreszeit zumindest Stoßlüften nach jeder Unterrichtseinheit )

– Sitzecken dürfen nur von Kindern 1 Klasse mit Mundschutz genutzt werden

– Desinfektion von Handkontaktpunkten (Handlauf an der Treppe, Türklinken etc. ) 2 mal täglich

 

Im Unterricht

– Händewaschen zum Unterrichtsbeginn und nach den Pausen

– Abstandsregel einhalten

– Sitzordnung mit möglichst großen Abständen

– Verzicht auf kooperative Lernformen, wie Gruppenarbeit usw.

– Desinfizieren der Tische und Hand-Kontaktpunkte nach Wechsel der Lerngruppe, insbesondere in Fachräumen

– Desinfektion bzw. Handschuhgebrauch bei Werkzeug, Sportgeräten, Spielsachen

– Abdecken der Tastauren mit Folie zum Auswechseln

– Einsatz von Visieren und Spuckschutz-Aufstellern bei körperlicher Nähe, z. B. Einzelunterricht

– Handdesinfektionsmittel , Einweghandschuhe und Mund-Nasen-Masken werden bereitgestellt

– Feste Schülergruppen im Fachunterricht zur Vermeidung von Durchmischung der Klassen

Stand: 16.09.20

Trickfilme aus dem Europa-Wettbewerb

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7/8 haben sich intensiv mit dem Thema Mobbing und Gewalt an Schulen auseinandergesetzt und gemeinsam mit Frau Machauer Stop-Motion Filme für den Europäischen Wettbewerb erstellt.

„Was denken wir zu Mobbing?“ und „Was können wir zu einem friedlichen Zusammenleben beitragen?“ waren Fragen, mit denen sich die SuS bei der Gestaltung der Trickfilme auseinandergesetzt haben.

Die tollen Ergebnisse kann man sich hier anschauen:

Der Engel

Der Märchenprinz

Der Perspektivwechsel